Vollautomatische
Mikrohärteprüfung

Härteprüfung nach
Vickers, Knoop & Brinell

Prüfmethoden & Kraftbereich

Prüfkraftvarianten

Q10 A/A+

0.25g
50 g
10 kg
*Prüfkrafterweiterung (Option)
Vickers

Vickers

DIN EN ISO 6507, ASTM E-384, ASTM E92

  • HV 0.00025
  • HV 0.005
  • HV 0.001
  • HV 0.002
  • HV 0.005
  • HV 0.01
  • HV 0.02
  • HV 0.025
  • HV 0.05
  • HV 0.1
  • HV 0.2
  • HV 0.3
  • HV 0.5
  • HV 1
  • HV 2
  • HV 3
  • HV 5
  • HV 10
Knoop

Knoop

DIN EN ISO 4545, ASTM E-384, ASTM E92

  • HK 0.00025
  • HK 0.0005
  • HK 0.001
  • HK 0.002
  • HK 0.003
  • HK 0.005
  • HK 0.01
  • HK 0.02
  • HK 0.025
  • HK 0.05
  • HK 0.1
  • HK 0.2
  • HK 0.3
  • HK 0.5
  • HK 1
  • HK 2
Brinell

Brinell

DIN EN ISO 6506, ASTM E-10

  • HBW 1/1
  • HBW 1/2.5
  • HBW 1/5
  • HBW 1/10

Verfügbare Umwertungen:
DIN EN ISO 18265, DIN EN ISO 50150, ASTM E-140

Q30 A/A+

0.25g
100 g
31.25 kg
*Prüfkrafterweiterung (Option)
Vickers

Vickers

DIN EN ISO 6507, ASTM E-384, ASTM E92

  • HV 0.00025
  • HV 0.0005
  • HV 0.001
  • HV 0.002
  • HV 0.005
  • HV 0.01
  • HV 0.02
  • HV 0.025
  • HV 0.05
  • HV 0.1
  • HV 0.2
  • HV 0.3
  • HV 0.5
  • HV 1
  • HV 2
  • HV 3
  • HV 5
  • HV 10
  • HV 20
  • HV 30
Knoop

Knoop

DIN EN ISO 4545, ASTM E-384, ASTM E92

  • HK 0.00025
  • HK 0.0005
  • HK 0.001
  • HK 0.002
  • HK 0.003
  • HK 0.005
  • HK 0.01
  • HK 0.02
  • HK 0.025
  • HK 0.05
  • HK 0.1
  • HK 0.2
  • HK 0.3
  • HK 0.5
  • HK 1
  • HK 2
Brinell

Brinell

DIN EN ISO 6506, ASTM E-10

  • HBW 1/1
  • HBW 1/2.5
  • HBW 1/5
  • HBW 1/10
  • HBW 1/30
  • HBW 2.5/31.25

Verfügbare Umwertungen:
DIN EN ISO 18265, DIN EN ISO 50150, ASTM E-140

Q60 A/A+

0.25g
200 g
62.5 kg
*Prüfkrafterweiterung (Option)
Vickers

Vickers

DIN EN ISO 6507, ASTM E-384, ASTM E92

  • HV 0.00025
  • HV 0.0005
  • HV 0.001
  • HV 0.002
  • HV 0.005
  • HV 0.01
  • HV 0.02
  • HV 0.025
  • HV 0.05
  • HV 0.1
  • HV 0.2
  • HV 0.3
  • HV 0.5
  • HV 1
  • HV 2
  • HV 3
  • HV 5
  • HV 10
  • HV 20
  • HV 30
  • HV 50
Knoop

Knoop

DIN EN ISO 4545, ASTM E-384, ASTM E92

  • HK 0.00025
  • HK 0.0005
  • HK 0.001
  • HK 0.002
  • HK 0.003
  • HK 0.005
  • HK 0.01
  • HK 0.02
  • HK 0.025
  • HK 0.05
  • HK 0.1
  • HK 0.2
  • HK 0.3
  • HK 0.5
  • HK 1
  • HK 2
Brinell

Brinell

DIN EN ISO 6506, ASTM E-10

  • HBW 1/1
  • HBW 1/2.5
  • HBW 1/5
  • HBW 1/10
  • HBW 1/30
  • HBW 2.5/31.25
  • HBW 2.5/62.5
  • HBW 5/62.5 (> 30 HBW)

Verfügbare Umwertungen:
DIN EN ISO 18265, DIN EN ISO 50150, ASTM E-140

Vollautomation
perfektioniert.

Bis zu 16 Proben

...kann ein Prüfablauf enthalten. So ist
eine effiziente Prüfung gewährleistet.

Geschlossener Regelkreis

Geschlossener Regelkreis

Elektronisch geregelte Prüfkräfte gewährleisten eine schnelle, präzise Härteprüfung, sowie einen schnellen Methodenwechsel (wartungsfrei) und eine automatische Erkennung der Fokusebene.

6-fach Messrevolver

6-fach Messrevolver

Der 6-fach Messrevolver ist Standard bei allen Modellen und bietet viel Platz für verschiedene Testmethoden. Zum Beispiel kann eine Bestückung mit 3 verschiedenen Vergrößerungs-Objektiven und den dazugehörigen Eindringköpern für Vickers, Knoop oder Brinell erfolgen.

Dynamische Höhenverstellung

Dynamische Höhenverstellung

Die elektronische Bewegungssteuerung ermöglicht ein schnelles, genaues und feinfühliges Verfahren des Prüfkopfes. Kraftlos und punktgenau wird über den Drehwinkel kollisionsgesichert positioniert (0,01 bis 20 mm/s). Eine zusätzliche Z-Achse ermöglicht diese hilfreiche Funktion.

Exakte Positionierung & großer Prüfraum

Exakte Positionierung & großer Prüfraum

Die durchdachte Bauweise in eloxiertem Aluminum bietet einen großen und übersichtlichen Prüfraum. Der vollautomatische XY-Schlitten mit hochpräzisem optischen Wegmesssystem kann beispielsweise mit einem 8-fach Probenhalter bestückt werden. Darüber hinaus können in der Software auch kundenspezifische Magazine individuell verwaltet und angelegt werden.

2D/3D Flächen-Härteverteilung

2D/3D Flächen-Härteverteilung

Härteverteilung über Segmente oder gesamte Flächen von wärmebehandelten Bauteilen. Grafische Farb-Darstellung  in 2D und frei drehbarem 3D am Probenbild.

IPC-Technik / Drehbarer Eindringkörper

IPC-Technik /
Drehbarer Eindringkörper

IPC - Indenter Parallel to Contour | Der Bediener kann den Eindringkörper wahlweise manuell oder vollautomatisch der jeweiligen Kontur anpassen. Aufgrund dieser Neuentwicklung kann man verschiedene Materialschichten vernünftig und präzise prüfen.

IPC-Technik / Drehbarer Eindringkörper

IPC-Technik /
Drehbarer Eindringkörper

Erstmalig in der Härteprüfung passt sich die Lage des Eindringkörpers vollautomatisch im Prüfzyklus parallel der Kontur an.

Randkantenerkennung

Randkantenerkennung

Funktion des Qness-Softwaremoduls „Randkantenerkennung“ ist die automatische Anpassung von Prüfreihenstartpunkten an die Probenkante bei Verwendung von Projekt- und Probenvorlagen. Das Modul steigert den Automatisierungsgrad nochmals deutlich und ist die optimale Erweiterung zur serienmäßigen AutoSnap Funktion.

Eine Software die
neue Maßstäbe setzt

 

Maximale Reproduzierbarkeit. Zu jedem einzelnen Prüfpunkt werden alle prüfspezifischen Daten gespeichert. Prüfpunkte können so ganz einfach überprüft oder manuell nachvermessen werden.

- vollautom. Reihen- und Verlaufsmessungen
- Durchgängiger und intuitiver Prüfablauf

Mehr Information zur Software Qpix Control2 ›

Revolutionäres 3D-Bedienkonzept

Revolutionäres 3D-Bedienkonzept

Intuitiv, übersichtlich und professionell: Qpix Control2 ist die Härteprüfsoftware der nächsten Generation - entwickelt auf Basis von Feedback und Input unserer Kunden für maximale Bedienerfreundlichkeit.

Mehr Informationen ›

Professionelle Datenverwaltung

Professionelle Datenverwaltung

Konfigurierbare Protokoll- und Datenausgabe. Vielfältige Strukturierungsmöglichkeiten der angelegten Prüfteildaten und anpassbarer Inhalt von Exportdateien und Protokollinhalt erleich-tern die tägliche Arbeit mit der Qpix Control2 Software.

Übersichtliche Probenverwaltung

Übersichtliche Probenverwaltung

- Alle Informationen auf einen Blick
- Schnelles Anlegen von neuen Prüfaufgaben
- Vorlagen können einfach gespeichert und geladen werden

Kundenspezifische Probenhalter

Kundenspezifische Probenhalter

Wiederkehrende Proben können maßstabsgetreu als 3D-Modell grafisch hinterlegt werden.

CHD/SHD/NHD mit Optimum Stop

CHD/SHD/NHD mit Optimum Stop

Zeitersparnis durch Prüfmodus „Alle Eindrücke zuerst setzen, danach auswerten“ und „Optimum Stop“ zum Abschließen der Verläufe direkt nach dem Unterschreiten der Grenzhärte.

Vollautomatische Härteprüfung

Vollautomatische Härteprüfung

Mehrere Verläufe und Proben werden erstellt und „mannlos“ abgearbeitet. (zB: 60 Verläufe auf 8 verschiedenen Proben in einem Messablauf)

Oberflächen-Eindruckerkennung

Oberflächen-Eindruckerkennung

Durch die justierbare Oberflächen-Eindruckerkennung wird der Aufwand der Probenaufbereitung zur Härteprüfung auf nicht optimalen Oberflächen reduziert. Automatische Eindruckerkennung ist somit auch auf kritischen Oberflächen (z.B. Ätzung, Schliff...) möglich.

Automatischer Mindest-Normabstand

Automatischer Mindest-Normabstand

Die Abstände der Prüfpunkte werden vollautomatisch auf den Mindest-Normabstand generiert. So werden die Prüfresultate noch genauer.

In 3 Schritten zum Ergebnis

bestücken, anlegen, starten

Probe bestücken

1. Probe bestücken

Probenhalterhöhe wird automatisch angefahren, das Probenbild automatisch aufgenommen.

Reihe bestücken

2. Reihe bestücken

AutoSnap - Schnelles Reihen Setzen: Prüfserie direkt an die gewünschte Position ziehen. Der Reihenstartpunkt wird von der serienmäßigen Auto-Snap Funktion automatisch ausgerichtet.

Prüfablauf starten

3. Prüfablauf starten

Der Prüfablauf wird vollautomatisch und entsprechend den Härteprüfnormen durchgeführt.

Übersicht im Großformat

Beste Orientierung durch gleichzeitige Makro und Mikro Ansicht. Ideal für Schweißprobenprüfungen oder Prüfpunkt
Positionierungsaufgaben. Prüfpunkte können aufgrund der grafischen Darstellung normgerecht positioniert werden.

1. Probe mit Probenbildkamera scannen

1. Probe mit Probenbildkamera scannen

2. Probenbild wird zusammengesetzt

2. Probenbild wird zusammengesetzt

3. Das Probenbild kann auf einem zweiten Monitor angezeigt oder im Prüfbericht eingefügt werden

3. Das Probenbild kann auf einem zweiten Monitor angezeigt oder im Prüfbericht eingefügt werden

Anwendungen

aus der Praxis

Automatische Höhensteuerung

Automatische Höhensteuerung

Aufgrund der einzigartigen Konstruktion des hochdynamischen Messrevolvers können verschieden hohe Proben im Prüfbereich positioniert werden. Die innovative CAS-Technik schützt dabei vor Kollisionen.

Vorlagen Funktion

Vorlagen Funktion

- Ideal für wiederholende Prüfungen / Bauteile
- Ausrichtung der „Prüfpunkt Ebene“ direkt am Werkstück mit Hilfslinien und Bezugspunkten
- Auch ohne „Fixanschlag“ und ohne Probenhalter
- Das Probenbild kann für einen übersichtlichen Bericht verwendet werden

Zahnflankenprüfung

Zahnflankenprüfung

Das zeitaufwendige anlegen von Prüfpunkten, speziell in der Zahnflankenprüfung, wird mit Hilfe von vordefinierten Prüfvorlagen minimiert. Mit dem Q30 A+ kann die gesamte Normvorgabe HV30 + HV 0,5 mit einem Gerät abgebildet werden. Natürlich ist auch ein entsprechender Report hinterlegt. Dieser kann noch kundenspezifisch angepasst werden.

Prüfpunkte einzeln bezeichnen

Prüfpunkte einzeln bezeichnen

Sämtliche Prüfpunkte können individuell und kundenspezifisch bezeichnet werden. Diese Bezeichnung wird in der Prüfergebnisliste und im Prüfprotokoll abgebildet. Eine wichtige Funktion für die spätere Analyse.

Datenaustausch / Auftragsmanagement

Datenaustausch / Auftragsmanagement

Unabhängige Auftragsmanagement Systeme können sämtliche Informationen von der Seriennummer der Proben bis hin zur definierten Prüfmethode zum Härteprüfer senden. Nach erfolgter Härteprüfung werden die Messergebnisse wieder retour gesendet. Alternativ können sämtliche Prüfdaten mit einem Barcodescanner eingelesen werden. Einfach und sehr effizient in der Anwendung.

Anwendung Schraubstock

Anwendung Schraubstock

Der übersichtliche große und robust ausgeführte Prüfraum schafft Universalität. Darüber hinaus reduziert ein direktes Einspannen von Proben in handelsüblichen Schraubstöcken den Probenaufbereitungsaufwand und erweitert den Einsatzbereich für zukünftige Prüfaufgaben.

Schweißprobenprüfungen

Schweißprobenprüfungen

- Ideal für Schweißprobenprüfungen oder Prüfpunkt Positionierungsaufgaben
- Prüfpunkte können aufgrund der grafischen Darstellung normgerecht positioniert werden

Durchdachte Softwaretools

Durchdachte Softwaretools

Bild oben: Bilder mit der grafischen Darstellung von Eindruckgröße und Abstanddurchmesser.
Bild unten: Grafischer Hinweis bei Unterschreitung des Mindestabstandes (3 x d)

Gleichteilprüfung

Gleichteilprüfung

Wiederkehrende Proben können als Vorlage gespeichert werden. Über definierte Probenmagazine werden sämtliche relevante Daten wie Prüfmuster, Prüfmethode und Benutzerfelder aktiviert.

Gebettete Proben CHD NHt Rht

Gebettete Proben CHD NHt Rht

Die Probenmuster können über das Program einfach ausgewählt werden. Neben der Einzel - und Reihenmessung gibt es noch CHD, Nht und Rht.

Schienenprüfung

Schienenprüfung

Eine Anwendung nach Maß ist das Prüfen von Schienenprofilen. Die komplette Schiene kann über die standardisierte Panoramafunktion eingescannt werden und ermöglich so ein exaktes und gleichzeitig schnelles Positionieren der einzelnen Prüfreihen.

Rohrprüfungen

Rohrprüfungen

Mit dem Q10/Q30 A oder A+ können Sie Ihre Rohre wirtschaftlich nach den gültigen API Normen prüfen.

Qpix REMOTE

Qpix REMOTE

Qpix REMOTE Control via SPS/PCI

Risslängenmessung

Risslängenmessung

Für die Ermittlung des K1C Wertes werden die 4 Risslinien nach Norm vermessen. Danach wird der MPa√m Wert automatisch ermittelt. Mehr Info ›

2D/3D Flächen-Härteverteilung

Das optionale Softwaremodul „Flächen-Härteverteilung“ ist der perfekte Helfer zur ausführlichen Sicherstellung der Härteverteilung über den gesamten Querschnitt speziell von wärmebehandelten Probenteilen. Besonders bedeutend bereits in der Materialforschung, weiters bei Prüfungen von Schweißverbindungen und letztlich auch in der Schadensanalyse. Mehr Info ›

In 3 Schritten zur aussagekräftigen Darstellung der Flächen-Härteverteilung

1. Fläche anlegen

2. Raster definieren

3. Darstellung in 2D oder 3D

Weitere Anwendungen

Homogene Härteverteilung am Drahtquerschnitt

Transparente Härteverteilung in 3D auf einer Schweißprobe

Transparente Härteverteilung in 3D auf einer Schweißprobe

Prüfpunktmuster auf nicht gebetteter Probe

Flexible Einbindung in Datenbank-System

Qpix CONTROL2 Plug-in Module: universelle bidirektionale Datenschnittstellen zu Auftragsmanagementsystemen. Das Härteprüfgerät erhält vollautomatisch sämtliche Auftragsdaten und Prüfpläne. Nach dem Prüfablauf werden diese mit den Prüfergebnissen ergänzt und zurück an das Auftragsmanagementsystem gesendet. Der Datei Import und Export ist frei konfigurierbar und somit individuell anpassbar.

Bidirektionale Datenanbindung

Integration von Dateneingabegeräten

Qpix CONTROL Softwaremodul Barcodescanner (Option): Einlesen, aufteilen und verarbeiten von Barcodes und QR-Codes. Über Dateneingabegeräte können Prüfprogrammvorlagen geladen oder Datenfelder befüllt werden.

Vollautomatischer mannloser Betrieb

Qpix CONTROL Softwaremodul Remote-Plug-in (Option): Die Steuerzentrale einer Fertigungslinie sendet Kommandos an das Härteprüfgerät - die Remote-Schnittstelle ermöglicht über die komplette Fernsteuerung des Gerätes einen vollautomatischen mannlosen Betrieb

 

Technische Daten

Q10/30/60 A/A+ Variante

 
Prüfkraftbereich 50 g - 10 kg (0,49 - 98,1 N) 100 g - 31,25 kg (0,98 - 306,6 N) 200 g - 62,5 kg (1,96 - 613,1 N)
mit Prüfkrafterweiterung 0,25 g - 10 kg (0,00245 - 98,1 N) 0,25 g - 31,25 kg (0,00245 - 306,6 N) 0,25 g - 62,5 kg (0,00245 - 613,1 N)
Werkzeugwechsler 6-fach, motorisch    
Software Qpix Control2    
Kreuztisch motorisch          
Probenbildkamera Nein Ja Nein Ja Nein Ja
Kamerasystem 18 MP Farbkamera 2 x 18 MP Farbkamera 18 MP Farbkamera 2 x 18 MP Farbkamera 18 MP Farbkamera 2 x 18 MP Farbkamera
Verfahrweg X/Y/Z X 150 / Y 150 / Z 145 mm    
Gewicht Grundgerät 58 kg
Schnittstellen 1 x USB3.0: Schnittstelle PC-Härteprüfgerät
Max. Werkstückgewicht 50 kg
Spannungsversorgung 230~1/N/PE, 110~1/N/PE
Max. Leistungsaufnahme ~200 W
Zubehör / Optionen
Allgemein Objektive (2,5x, 4x, 10x, 20x, 40x, 65x, 100x), Eindringkörper (Vickers, Knoop, Brinell)
Probenhalter 1-fach, 4-fach (Ø 30 / 40 / 50 mm), 8-fach (Ø 30 / 40 mm)
Kreuztisch X 300 x Y 150 mm

 

Jetzt konfigurieren und anfragen

Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot

Diese Website benutzt Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz ›